Private Kunden
Firmen Kunden
Login [TIN]: Passwort:
||
>> Statischen Brechen >> Anwendung
PL | EN | DE | RU

Was kann ausgetauscht werden?

Mit dem statischen Brechen können folgende Rohre ausgetauscht werden:

  • Steinzeugrohre
  • Graugussrohre
  • Rohre aus nicht bewehrten Beton
  • Asbestzementrohre
  • Stahlrohre
  • Rorde aus Kugelgraphitgrauguss
  • Kunststoffrohre

Der Austausch kann in folgenden Fällen durchgeführt werden:

  • Undichtheit
  • Verlagerung
  • Längsrisse
  • fehlende Rohrleitungsabschnitte
  • Keine Unterbettung oder Herunterfallen der Unterbettung auf einer bestimmten Strecke

Mit dem Verfahren des statischen Brechens können wir den Austausch der Wasser- Kanalisations- und Gasrohrleitungen ohne Erdaushub in folgenden Bereichen vornehmen:

  • von 40 mm bis zu 400 mm - bei Rohren aus Steinzeug, Grauguss, Kunststoffen, unbewehrten Beton und Asbestzement
  • von 40 mm bis 300 mm - bei Stahlrohren

Die Möglichkeit des Austausches von einer Stelle durchschnittlich bis zu 100m, 200m in einer Richtung und in beiden Richtungen

Einsatzmöglichkeit bei schwierigen Bodenverhältnissen in der unmittelbarer Nähe anderer Leitungen, Objekte oder Baustellen